atelier tscherry bau & kultur   -   Tscherry Thomas / ATT / fattness  -   Weri 1   -   Postfach 219   -   3945 Gampel                         

Mob :  079 / 347 39 00    -    Büro :  027 / 932 39 00    -    info@tscherry.ch    -    www.tscherry.ch

 

Festanschluss im biä-neetär in Jeizinen :  027 / 932 56 56

 

Ungeniert schreiben

Wird nur auf ausdrücklichen Wunsch veröffentlicht

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

News oder unterwegs irgendwo aufgelesen :

28.11.2013____Bahntarif ...

01.12.2013____Am Strassenrand stehen jetzt neue Grossformat-Werbetafeln ...

02.12.2013____Apropos Werbetafeln ... 

09.12.2013____Diese Web und die Bautafel sind seit dem 22.Nov.13 öffentlich ... 

11.12.2013____Wenn zuwenig Frequenz durch Wintersportler und -wanderer vorherrscht ...

11.12.2013____Auf der Üflängu die schlottrige Wohnwagenbar ... 

16.12.2013____Der Pistenfahrzeugchef ...

00.00.2014____Eigentlich ganz einfach. Man nehme das franz. Verb etre und konjugiere es wallisertiitsch wiefolgt:

06.01.2014____Typisch schweizerisch ... 

16.03.2014____Dieses Wochenende ging die Skisaison in der Fesel zu Ende ...

19.04.2014____Wie vorgesehen, starteten wir am Mo 31.03.2014 mit den Bauarbeiten vor Ort ...

26.06.2014____Das biä-neetär wird voraussichtlich soweit "öffentlich", als dass die Gestaltung der Umgebung ...

18.09.2014____Die äusserst regenreiche Sommersaison ist zu Ende. Der Tourismus ächzt. ...

08.11.2014____Das Baujahr 2014 ist vorbei, die Baustelle wurde zu Winter gelegt ...

09.11.2014____Weiterhin spärlich bis ...

01.12.2014____Die Urversammlung der Gemeinde Gampel-Bratsch. Stimmberechtigte 117 Personen.....

13.01.2015____Auf dem Jeizinen-Parkplatz soll eine Autoeinstellhalle von privater Seite her gebaut werden.......

05.02.2015____Betreff Parkhalle in Jeizinen gelangte ich also am 15. Januar schriftlich an den ......

12.02.2015____Intermezzo GBT. Letzten Freitag hielt unser Tourismusverein die jährliche GV ab......

12.03.2015____Lex Weber ist seit Gestern so gut wie Gesetz. Siehe dazu auch unsere Emails........

 

12.03.2015____Wo steht Jeizinen in 10 Jahren? Prognosen, ja gar Prophezeiungen sind plötzlich möglich.......

14.04.2015____Die Einigungssitzung betreff Parkhaus Jeizinen an welcher anwesend waren; M.Konrad,........

06.05.2015____Der Gemeinderat entscheidet, dass das Parkhaus gebaut werden kann und weist die Einsprache......

06.05.2015____Nun, immerhin hab ich noch nie eine so umfangreiche Baubewilligung .......

10.06.2015____Gestern habe ich der Gemeinde einen detaillierten KV samt Konzeptskizze zum neuen Kinderspielplatz ...

20.07.2015____Das Vogelnest in Jeizinen. Nachdem der Sitzbereich der Bocciabahn lange Zeit per Segel, Pergola, ...

28.08.2015____Unsere Alpen und was daraus wird. Wer besiedelte sie zuerst - was machten unsere ....

 

27.11.2015____Dr. David Bosshart, den Chef der Gottlieb Duttweiler Institute habe ich diesen November ....

09.12.2015____Der Stand der Dinge ist als Flyer / pdf herausgekommen. Darin wird die voraussichtliche Betriebsart ...

Flyer vom 09.12.2015 über den Stand der Dinge
bn flyer 09.12.2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

11.01.2016____Wer ihn kannte weiss, er war seinen Mitmenschen stets ein guter Kumpel, ein rastlos starker Arbeiter.......

15.03.2016____Die Skisaison in Jeizinen ist zu Ende. Bald ist es Ostern und bald ist es vorbei mit der Fastenzeit. Das.......

PLAKAT - Besser essen ATT 09.03.2016 .
Adobe Acrobat Dokument 220.0 KB

11.04.2016____Diesen Monat wird mit der desolaten Parkhalle mitten in Jeizinen begonnen. Siehe dazu die pdf-Datei

21.06.2016____In Jeizinen in den Achermatten wird ein neuer Spiel- & Freizeitpark gebaut ! An der gestrigen Sitzung.....

02.07.2016____Also. In Jeizinen gibt es ein kleines Gebiet welches wir Langsnärä nennen, .....

05.07.2016____Zufälligerweise wird demnächst aus Steinbock ein Steinblock.......

24.07.2016____Hochsaison Sommer 2016, es ist der 24. Juli. Egal wo du hinschaust, auf der ganzen Welt ist .......

04.08.2016____Nun ist Jeizinen gut besetzt, die üblichen 10 Tage, der Zeitraum wo manch einer am neuen Spielplatz...

16.08.2016____Die erste Bauphase Spiel- & Freizeitplatz ACHERMATTU Jeizinen  ist nach gut 3 Wochen vorüber.....

08.10.2016____Laffti nu meh!    Ich bleibe dabei. Gebt den Leuten Brot und Spiele, gepaart mit Alkohol und ......

16.10.2016____Supersportler vs. Naturfreund. Heute war wieder der Berglauf Gampel-Jeizinen. Ein gemütllicher .......

30.10.2016____Blasphemie, Theologie und Philosophie. Keine Sorge, es geht nicht vorwiegend um Religion.....

30.10.2016____Herbstzeit - Wanderzeit - Auskunft erteilen. Nun sind sie wieder unterwegs, all die.....

10.11.2016____Letztlich ergeilten sich die Jeiziner und dortigen Gäste über die geplante Glasfasertechnik im....

29.11.2016____Hier ein paar Infos über hierzulande fast noch exotische Nutztiere, die Alpakas, soweit .....

09.12.2016____Der zweite Flyer über den Stand der Dinge 2016 ist erschienen. Es geht darum, dass die mit Spannung...

2. Flyer vom 09.12.2016 über den Stand der Dinge
biä-neetär 2. flyer 09.12.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

14.12.2016____Jeizinen kommt nicht weiter weil es die Jeiziner selbst nicht wollen, hat man manchmal das Gefühl....

23.12.2016____Parkhalle. Da können sich die Fehlbaren verteidigen wie sie wollen..... Wo Dummheit im Spiel ist stehen                                   die Sieger von vornherein fest: der Unsinn, der Stumpfsinn und der Blödsinn. Walliser Bote am 23.12.16

28.12.2016____Anfangs Woche hatte Jeizinen keine Webcam mehr im Netz nachdem diejenige auf der Bähnlistation .... 

10.01.2017____Die Menschheit schafft sich ab. Nicht in 100 Jahren sondern bereits viel eher werden wir alle........

26.01.2017____Heute hab ich zusammen mit Freund Giuseppe Santoro von der Kellerei Gregor Kuonen de Salquenen      

                              den Hauswein für das biä-neetär bestimmt und bestellt. Diesen Sommer kann man in Jeizinen ........

04.03.2017____Was darf man baulich im biä-neetär tun was man sonst nicht tut? Was darf sich der Planer und .....

01.04.2017____Der gröbste Schnee ist weg und die Fronarbeiten gehen weiter. Für den Spiel- & Freizeitplatz Acher-

                             mattu habe ich auf diese Woche 150 Adressen angemailt ( damit erreichst du gut 200 - 300 Personen ) und                              sie alle aufgefordert für auf dieses Wochenende auch mitarbeiten zu kommen.

04.04.2017____Unser Pfarrer Martone nimmt vorzeitig den Hut weil es sich mit unserer Lonzastrand-Gesellschaft einfach..

04.04.2017____Noch mehr Handy und alle freuen sich doof und dämlich. Das kommt nicht gut Leute. Passt vor allem ...

15.04.2017____Ich und König, stell dir vor !

21.04.2017____Schon mal was von Trance-Blues gehört? Schon eine Scheibe von Otis Taylor zuhause? Wenn nein, ....

26.04.2017____Kuhglocken gesucht! Für eine Installationen suchen wir gebrauchte Kuhglocken unterschiedlicher ....

17.05.2017____Das Klima wandelt sich  messbar und auffallend schnell. Überall läuten die Alarmglocken und gar ....

21.05.2017____Das Schweizer Energiegesetz wurde soeben angenommen;  Nicht berauschend guter Entscheid weil ........

23.05.2017____Für 69 Dollar von Europa in die USA fliegen. Miseren vorprogr. da es dem Menschen nur ums Geld geht.

06.06.2017____Was für Hosenscheisser sind das doch einer wie der andere! Am Stammtisch brüsten sich alle ....

24.06.2017____Letztlich gab es einen Volkskulturfest in Giswil wo traditionelles Singen ( oder müsste man .....

17.07.2017____Sommerferien. Während es unten im Tal schon 35°C waren, erfreut man sich hier oben bei 10° weniger....

26.07.2017____Der Banker - Master of  the Universe. Der Film zu Geld wurde letzthin erneut ausgestrahlt. Lohnt sich ...

06.08.2017____ Die 4. Industrielle Revolution, Digitalisierung, und wieso gutes Handwerk Zukunft hat. Hier eine ...

14.08.2017____ Darf man ART Jeizinen dazu sagen? Selbstverständlich, wieso auch nicht? Kunst ist schliesslich ...

29.08.2017____ Seit Jahren lasse ich Gemüse aus den Monokulturen von Spanien links liegen weil das Zeug ...

24.09.2017____Gestern nahm ich eine spezielle Einladung wahr und liess mir in Yverdon PSI Audio vorführen. Unglaublich...

24.10.2017____Wo liegt der Unterschied  zwischen Lust und Trieb und Sex und Porno, zwischen Erotik und Kunst. Was....

25.10.2017____Das Datum steht. Vernissage ever am 09. & 10. Dezember 2017. Nur auf schriftliche Reservation

14.11.2017____Stahlblauer Himmel, wunderschönste weisse Pracht liegend, herrlich gelbe Lärchen, was braucht es mehr?

10.12.2017____Der Winter ist da ;-) ............. wie es oben in der Herrlichkeit  - nur 8 Min Bähnlifahrt ab Gampel ........

24.12.2017____Zwar keine Telefonkabine auf dem Vorplatz, dafür aber jetzt einen Festnetzanschluss im biä-neetärli

02.01.2018____Belegtes Brötli gefälligst? So darf hierzulande keine Walliserkäseschnitte aussehen! Strengt euch.....

02.01.2018____Wintervergnügen pur für jedes Kind.

04.01.2018____Wie schon mehrmals hingewiesen. 2° C weniger und es wäre Schnee. Stattdessen Bäche von Wasser.

07.01.2018____Der Verlauf der Sonne von der Webcam festgehalten. Schaut zwischendurch mal zum Fenster raus ....

09.01.2018____Der Pi Code. Wie die Welt regiert und geknebelt wird. Hierzu eine Doku und heute im WB sogar ein Safra.

12.01.2018____Rockaus ? Selbstverständlich nicht! ! Was mit der Musik einzig geschehen ist, ist das mit dem Geld 

24.01.2018____Louis Armstrong. Entdeckenswert, nicht nur seines freundlichen, ansteckenden Lachens wegen.

 

24.02.2018____Ein starker Artikel wo sich Wissen, Verstand und Erfahrung treffen. Prof. Beda Stadler im WB-Interview

Prof. Beda Stadler
Er ist 67 Jahre alt und erzählt über unsere Welt. Bemerkenswert.
20180224-sa-1519428606.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.8 MB

 

 

Mama und Papa, ich möchte mich entwickeln, also schenkt mir bitte bis 16 Jahre kein Smartphone !

05.04.2018____Unten eine Aufnahme von vor ziemlich genau 5 Jahren am 25. April 2013 in den Achermatten. Wir beim Abstecken des kleinen biä-neetär und im Vordergrund noch der letzte Blätz Schnee.

 

ä Blätz .................. dazu später mehr

 

oder ist es eine Pletschu ? ..................... da hets nu ä Pletschu Schnee !        Eine Frage der Grösse.

06.04.2018_____Jazz in Bern und wen man dort so trifft.    Das 43. Festival hat es dieses Jahr in sich, in Marjans Jazzroom ( 120 Plätze aber dann ist's eng in der Enge ) überbieten sich Weltklasse-Musiker aus dem Jazz. So auch die Band um Steve Gadd die an 5 Tagen 10 Konzerte (!) spielt. Ich treffe Steve um 18 h zufälligerweise im Restaurant Enge beim Essen und setze mich Tisch an Tisch um auch Hallo zu sagen und ihm ein paar Worte zu entlocken. Das Verhalten von Musikern auf Tour ist mir sehr gut bekannt, hab ich doch selber etliche Konzert organisiert und bewirtet.

 

Diese Amis sind wortkarg, ihr Leben dreht sich nur um Musik, sie haben mehrheitlich ihre Frauen mit dabei und versuchen es sich so gemütlich und kräftesparend wie nur möglich einzurichten zumal die Tour von Zuhause weg Monate dauern kann.

 

Herrliche Weitsicht heute, aber Eiger, Mönch und Jungfrau kennen sie nicht und interessieren sie nicht. Den Tag verbringen sie mit; 19.30 Konzert, 22.00 h Konzert, lange schlafen, Mittag, ausruhen und über Musik simpeln, essen und vorbereiten, alles fast ausschliesslich im Hotel-Restaurant-Bereich. Heute in Bern, nächste Woche in Milano usw.

 

Dann setzt sich Michael Landau hinzu. Mir bleibt fast die Spucke weg zumal ich ihm aktuell im biä-neetärli das CD-Fach Nr. 1 schenke und ihn dort oben gerade vor und zurück höre/untersuche. Er gleicht ein bisschen dem Schauspieler Cage, ist wie seine Freunde ebenfalls sehr ruhig und sympathisch. Als dann Walt Fowler kommt, er spielte mit Frank Zappa*, wird es etwas lebendiger.

 

* Zappa. Immer wieder erstaunlich wie klein die Spitze der echten Topmusiker der letzten Jahrzehnte war oder besser gesagt, wie sie sich kennen und immer wieder zusammen spielen. So findet man unter Gadd, Landau und Fowler deren Kumpels mit denen sie Tonträger veröffentlichten wie ; Simon, Dan, Cocker, Clapton, Sinatra, Beatles, Streisand, Gabriel, Pink Floyd, Lukather, Cher, Stewart, Miles Davis, Anastacia, Dion, Madonna, Cobham, Benson, Ray Charles und viele mehr.

 

Bevor die Band sich in ihre Zimmer zur Vorbereitung zurückzieht bemerke ich natürlich noch unser Jeizinen! Das mache ich nicht zu lange, die haben eh keine Zeit für all das Gequatsche von Fans auf der ganzen Tour, nur soviel: 

" I'm looking forward to your concert and maybe we will se each other in Jeizinen, there where the music plays "

 

Nach dem bombastischen Konzert standen sie beim Ausgang und waren dankbar dass man ihre CD, T-Shirts und Trommelschläger kaufte ( ja ja, gratis runterladen ist halt ein Misere ) was ich auch tat und ihnen mit auf den Weg gab ;

" That was a realy good gig, see you in Jeizinen ". Und Steve und Michael lachten mir zu weil sie mich von irgendwo her kannten und weil sie wussten was gemeint war.

 

In Jeizinen sehen wir die Steve Gadd Band wahrscheinlich nicht sehr oft. Aber geht doch mal hin, an so ein Konzert.

Am Füüfi ga und im Zähni zärugg .

 

 

 

Fotos :  unkompliziert im Restaurant Innere Enge in Bern ;    Johnson , Landau , Fowler , Hays, Gadd

 

Und zur Erinnerung immer wieder ein paar Worte zu unserem Volke und dem typ-ischen Walliserstadel, dem gestrickten Blockgehäuse. Sei-tenlängen aufgrund der Baum-stammmasse. Keller feucht. Saal Vorratsraum trocken, gut durchlüftet, Zugang traufseitig per primitiver Treppe. Mäuse-steinplatten [Plaanä] aufge-stelzt. Kornspeicher mit Tenn-boden [Tää] dicht mit Nut + Feder um kein Korn auf diesem Dreschplatz zu verlieren. Der Stadel ist gröber gearbeitet als ein Speicher. Das Bauen richtet sich meist nach der lokalen Lebensweise, der Erbteilung und des zur Verfügung stehenden Bau-materials. Ein Speicher oder Stadel kennt fast immer mehrere Miteigentümer infolge der örtlich zahllosen Parzellen. Selbstversorgung und Noma-dentum ist die Regel. Trans-porte versucht man tunlichst zu vermeiden. Man zieht mit dem Vieh gestaffelt von Vorrat zu Vorrat, mu faarut. In Jeizinen weilt man Januar, Februar, Juni, September; insgesamt 4 Monate. In Fesel oder Meiggu gut 2 Monate und in Gampel rund 6 Monate. Der Dialekt, die Sprache, ist nicht etwa ausserirdisch sondern ger-manisch beheimatet, der Walliser drückt sich höchst-alemannisch aus wobei auch hier die Globalisierung Einzug hält.